Über uns

Der Eisenbahnklub-Balsthal

· Gegründet:   1979

· Präsident:     Reto Bader, Hauptstrasse 83, 6260 Reiden

· Mitglieder:    45 Aktive und Passive

· Gönner:       119 Gönner mit 119 Gönnerwägeli

· Klublokal:     Postackerstrasse, südlich des OeBB-Depots in Balsthal

· Briefadresse:Eisenbahn-Klub Balsthal, Postfach 617, 4710 Balsthal

· Homepage:   www.eisenbahnklub-balsthal.ch

· Email:          info@eisenbahnklub-balsthal.ch

Die Geschichte des Eisenbahn-Klubs Balsthal EKB

Seit 1975 betrieben einige Dampflokfans die Fahrten mit dem Dampfzug auf der OeBB. Unter der Initiative von Pfarrer Fritz Sartorius, OeBB Betriebsleiter Arthur Gruber, Lehrer Rolf Meyer und Ingenieur Hans Bernasconi wurde die Gründungsversammlung am 5. März 1979 in einem Salonwagen der OeBB durchgeführt und Hans Bernasconi zum ersten Präsidenten ernannt. Die Bezeichnung "Eisenbahn-Klub Balsthal" wurde gewählt und Statuten ausgearbeitet, welche an der ersten Generalversammlung vom 25. April 1979 im historischen Speisewagen der OeBB im Bahnhof Balsthal von 21 Mitgliedern beschlossen wurden. Vorgesehen war eine dreiteilige Struktur: Dampflok-, Modellbahn- und Gartenbahngruppe. Das Projekt der Gartenbahn konnte leider nicht verwirklicht werden und so wurde diese Gruppe in die Modellbahngruppe integriert.

Bereits im Mai 1979 konnten die Mitglieder der Modellbahngruppe ihre Arbeit aufnehmen. Sie bestand hauptsächlich im Herrichten des ersten Klublokales an der Postackerstrasse 5 in Balsthal. Zuerst mussten die Helfer viel Unrat beseitigen und teilweise einen neuen Boden legen. 1981 besuchte der Klub die Gotthardbahn-Live-Show. 1983 konnte das Klublokal fertig erstellt und mit dem Bau der H0-Anlage begonnen werden. 1986 stellte der Betriebsleiter der OeBB und Vorstandsmitglied des EKB, Arthur Gruber, dem Klub den leicht beschädigten Doppeltriebwagen zum Anlagenbau, als Werkstatt und für ein Klublokal zur Verfügung. Mit viel Einsatz und Ausdauer wurden die beiden Wagen innen und aussen hergerichtet, gestrichen und ausgebaut. 1989 machte das Jubiläumsfest «10 Jahre EKB und 90 Jahre OeBB» für die Klubmitglieder und ihre Angehörigen zum unvergesslichen Erlebnis. Es war ein Grosseinsatz für die Eisenbahn-Tage Balsthal zu leisten. Ebenso am Jubiläum «25 Jahre EKB», das der Klub am 28. August 2004 mit Dampf- und Rotpfeilfahrten feiern durfte. Stets wurde jeweils am Donnerstagabend unermüdlich an der Anlage «Lötschberg» gearbeitet. Die Anlage beinhaltet neben einem H0m Teil (BVZ, FO, MGB) ein Normalspurteil in Wechsel- und Gleichstrom. Die elektronische Steuerung war leider sehr störanfällig und wurde wegen fehlendem Fachpersonal wieder demontiert. Die Hauptstrecken mit Gleich- und Wechselstrom wurden nun mit der einfacheren und übersichtlichen Relaissteuerung versehen. Für die Nebenstrecke (H0m-Anlage) ist 1998 ein Digitalsystem angeschafft worden, welches im Jahr 2015 durch eine PC-Steuerung ersetzt wurde. Im Zuge dieses Umbaus wurde die Streckenführung und die Gleisbilder in den Bahnhöfen angepasst und neue Schattenbahnhöfe eingebaut. Nicht nur die Nebenstrecke wurde zu 90% ersetzt, auch die Hauptstrecke erhielt einige Korrekturen. So wurden Kurven neu verlegt, Steigungen minimiert und überflüssige Weichen ausgebaut. Dies führte zu einer erhöhten Betriebssicherheit ohne Entgleisungen und Zugstrennungen. Da die Anzahl der Mitglieder stetig zunahm, wurde der Platz auf der Anlage knapp, infolgedessen wurde der Gleichstrom-Schattenbahnhof um 11 Abstellplätze erweitert. Um die volle Kapazität des Schattenbahnhofs und die vielen Funktionen neuer Digitalloks nutzen zu können, wurden in den Jahren 2017 und 2018 die Relaissteuerung durch eine PC-Steuerung ersetzt. Im Gleichstromteil ist es durch die Verwendung von DINAMO P&P des niederländischen Herstellers VPEB möglich analoge und digitale Lokomotiven Blockweise gleichzeitig fahren zu lassen. Für den Wechselstromteil wurde eine CS3 vom Märklin angeschafft.

Die Umbauten beschränkten sich jedoch nicht nur auf die Anlage, auch das Klublokal erhielt einige Änderungen. So wurde im Jahr 2014 die Küche und der Boden in der «Klubbeiz» erneuert. Das leckende Dach im Anlagenwagen wurde im Jahr 2015 abgedichtet. Ebenfalls wurde ein zusätzliches Blechdach über das gesamte Klublokal gebaut. Damit konnten die Witterungseinflüsse reduziert werden.

Zurzeit beteiligen sich 119 Gönner mit einem Werbewägeli für ihre Firma an der Finanzierung der Klubausgaben. Mit einem jährlichen Gönnerbeitrag lässt der Klub ein oder mehrere beschriftete Werbewägeli am Gönnerapéro auf der Anlage laufen. Am Tag der offenen Türe kann dies jeweils werbewirksam im Klublokal besichtigt werden.

Der Klub besteht heute aus 45 Aktiv- und Passivmitgliedern. Treffpunkt ist immer Donnerstags im Klublokal. Am ersten Donnerstag im Monat steht jeweils das Fahren auf der Anlage und die gesellige Runde im Vordergrund. Gäste sind jederzeit willkommen.

Präsidenten :

1979 – 1985 Hans Bernasconi

1986 – 1989 Beat Eggenschwiler

1990 – 1993 Heiner Walser

1993 – 2013 Klaus Rupp

Seit 2013      Reto Bader

Ehrenmitglieder :

1987 Hans Bernasconi

1989 Arthur Gruber (Betriebsleiter OeBB) und Fritz Sartorius

1990 Heinrich Kissling und Beat Eggenschwiler

1997 Markus Rickenbacher (Betriebsleiter OeBB)

Ehrenpräsident :

2013 Klaus Rupp

Aktivitäten

· Modellbahngruppe: Bauabend jeden Donnerstag ab 19 Uhr im Klublokal

· Dampflokgruppe: Revisionsarbeiten jeden Montag ab 17 Uhr im Depot der OeBB

· Klubreise (Besichtigung Herstellerfirmen, Depots und Anlagen)

· Dampffahrten für gesellige Anlässe

· Gemeinsames Bräteln

· Tag der offenen Türe mit Dampffahrten für Apéro- und Kaffeefahrt und Depotbesichtigungen

· Raclette-Höck am Jahresende

· Besuch von Dampflokfesten und Ausstellungen

Ziele

· Pflege der Eisenbahnliebhaberei, Bau einer Modellbahn-Anlage,

· Die Dampflokgruppe ist der OeBB unterstellt und führt nach den gesetzlichen Vorschriften die Dampfzüge der OeBB.

Auskunft

Präsident: Reto Bader, Hauptstrasse 83, 6260 Reiden, 062 758 44 11

info@eisenbahnklub-balsthal.ch